Nutwood Downs Station

Will

Etwas verkatert fahre ich am Morgen los. Will, der Campingplatzwart sagt mir adjeu. Mit ihm habe ich ein paar Bierchen gekippt, gestern Abend. Er hat mir sein Leben erzählt: Von der grossen Liebe, die er in Interlaken besucht hat bis zur Knochenarbeit als “Cattleman” . Die Fahrt zur Farm ist etwa 150 Kilometer und ich muss voele Weidetore auf und wieder zumachen.

 

 

Wiliam Dunbar Aber ich finde die “Station” und Wiliam, der Sohn der Dunbar-Family überreicht es mir. Ich packe die Gelegenheit beim Schopf und frage, ob ich morgen beim Kühe zusammentreiben dabei sein dürfe. Wiliam verschwindet im Farmhaus und ich höre ihn mit einer frau sprechen, die sich aber nicht zeigt. Er kommt zurück und ich darf tatsächlich hier bleiben.

 

Heliersatz Ach, ihr wollt wissen, was in dem Paket war? Ein neuer Helikopter. Meinen alten habe ich kaputt gemacht. Er ist mir nicht abgestürzt, sondern ich habe ihn hinten auf dem Auto stehen lassen und er ist bei etwa 80 kmh auf die Teerstrasse geflogen. Wirklich idiotisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert