Indian Ocean Road

Hangover Beach

Es ist brutal heiss. Schon um sieben Uhr brennt die Sonne durch das Moskittonetz meines Zeltes und scheucht mich auf. Bleiben oder weiter? Als ich höre, dass hier auch Delfine an die Küste kommen, entscheide ich mich fürs Weiterfahren. Irgendwo kriege ich sie schon noch. Unterwegs mache ich einen Abstecher an die Hangoverbeach. Da musste ich einfach ins Wasser hüpfen. Besser geht nicht.

 

Pinacle Rocks Dann komme ich zu versteinerten Termitenhügeln, die mich stoppen. Hier kann ich nicht einfach vorbei blochen. Also fahre ich nach Cervantes, stelle dort mein Zelt auf und mache Mittag. Danach baue ich meinen Helikopter zusammen und gehe um vier Uhr nochmals zu den Termitenbauten. Es hat sich gelohnt, das Licht war perfekt und ich habe die ersten Flugaufnahmen im Kasten.

 

 

Pinaclerocks Hier noch ein Bild das mich sehr glücklich macht: Ein solcher Kontrastumfang ist unglaublich! Ich bin wirklich happy mit meinen neuen Olympus OM D EM1! Und wer an Technik nicht interessiert ist: Hoffentlich gefällt das Foto trotzdem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert