Zurück aus Galapagos

Galapagoskrabbe

 

Hallo zusammen

Herzlichen Dank für Eure Rückmeldung, die mich natürlich freut!

Entschuldigt die lange Reaktionszeit auf Eure Nachricht, ich hatte ein Problem mit meiner Mailbox. Vielleicht kommt ihr bei Gelegenheit auf ein Kaffee mit ein paar Bildern vorbei, ich bin sehr gespannt!

Alles Beste und Gruss

Aschi Widmer

 


Landleguan Gesendet: Freitag, 14. Februar 2014 00:45
An: Aschi Widmer
Betreff: Fwd: Galapagos Reise mit Maya auf der Angelito

Von: Heidi und Ulrich Wyss
Datum: 29. Januar 2014 16:55
Betreff: Galapagos Reise mit Maya auf der Angelito
An: aschi@aschiwidmer.ch

Sälü Aschi

Nun sind wir wieder im vollen Alltag. Am Tag nach unserer Ankunft in der Schweiz musste Ueli gleich nach Martigny an eine Ausstellung fahren. Dies für eine Woche.

Nun zur Reise;

Die war grandios. Sie hat unsere Erwartungen übertroffen. Maya ist DIE FRAU für diese Arbeit. Ich sage wissentlich nicht Job den es ist eine grossartige Arbeit die Maya leistet. Sie hat ein breites tiefes Wissen und weis dies zu vermitteln. Immer hat sie uns genügend Zeit gelassen zum Fotografieren, zum Bestaunen der Tier- und Pflanzenwelt, zum in uns einsaugen der verschiedenen Umgebungen, Lavafeldern etc.

Auf der Angelito waren wir prima aufgehoben. Wurden mit gutem vielseitigem Essen verwöhnt. Die Fahrten waren meist ruhig. Die Touren gut ausgewählt.

Pelikanlandung Wir zwei, die wir das 2. Mal Galapagos besuchten, fanden es schon bald als unerhört, was doch diese Schnorchler alles zu sehen bekamen!!!!  Auch dieser Teil der Reise war toll.

Der Anfang der Reise war ein wenig hektisch. Eigentlich hätte es uns genügt, die ersten 4 Tage auf Isabella. Das Hotel dort ist gemütlich und in nächster  Umgebung war auch noch einiges zu sehen.  Der Wechsel nach Puerto Ayora wäre auch nicht unbedingt notwendig gewesen weil wir ja ohnehin noch 2x dort halt machten.  Aber nichts destotrotz war auch in Puerto Ayora das Hotel in Ordnung und die Tage sind zu schnell vergangen.

Danke Aschi, dass du uns diese Reise so kurz vor Beginn noch ermöglicht hast. Noch immer sind die Träume voll von Seelöwen und Leguanen in ihren Umgebungen.

Nun wird bald die zweite Etappe in Angriff genommen. Die Fotos müssen (dürfen)  aussortiert werden. Es soll ja wieder ein schönes Album entstehen.

Auf jeden Fall werden wir noch lange von dieser tollen Reise leben.

Aus Bützberg beinahe Frühlingsgrüsse

Ueli und Heidi Wyss

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert